Einen großen Teil unserer Arbeit nimmt die Kursarbeit mit Schulklassen ein. Ausgehend von der Lebenswelt und den Interessen der Teilnehmenden wird die methodisch-didaktische Arbeitsweise mit Blick auf die handlungsleitenden Ziele Persönlichkeitsbildung, Förderung sozialer Kompetenz und Werteorientierung partizipativ und damit teilnehmer*innenorientiert sowie prozessorientiert ausgestaltet.

Persönlichkeitsbildung

  • Orientierung für den Einzelnen und sein/ihr Leben bzw. seine/ihre Zukunft
  • Kennen lernen eigener Stärken und Grenzen/ „Stärken stärken“
  • Stärkung der Persönlichkeit
  • Eigenverantwortung und Entscheidungskompetenz fördern
  • Suchtprävention

Förderung sozialer Kompetenz – Ausbildungsfähigkeit

  • Gruppenerfahrung sammeln
  • Stärkung des sozialen Gefüges in der Gruppe sowie der kommunikativen Kompetenzen
  • Klärung und Bearbeitung von Konfliktsituationen
  • Einüben von Teamarbeit und wertschätzendem Miteinander
  • Den eigenen Platz in der Gruppe finden und konstruktiv gestalten

Werteorientierung

  • Hinterfragen des eigenen Wertesystems
  • Religiöse Erfahrungsmöglichkeiten vermitteln:
    „Ich bin wertvoll, so wie ich bin“
    „Es gibt einen, der Größer ist als ich“

In der Ausgestaltung der Seminare/Kurse sind daher Themen wie Suchtprävention, Liebe, Freundschaft & Partnerschaft, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Gewalt und Konfliktlösung, Religiosität & Spiritualität, interkulturelles Zusammenleben, Zeit- und Stressmanagement, Zukunft, Berufsorientierung und Kennenlernen mögliche Schwerpunkte der Seminararbeit.