Neben den Seminaren mit Schulklassen, den Kursen mit Auszubildenden, den erlebnispädagogisch orientierten Aktionen und den weitere Angeboten sind unsere Freizeitmaßnahmen für verschiedene Adressaten weitere Höhepunkte im Jahresverlauf. Hierunter fallen u.a. unsere integrativen Freizeiten, interkulturelle und weitere Freizeitmaßnahmen. Im Folgenden finden Sie zunächst eine Übersicht der jeweiligen Termine in 2019. Weiterhin finden Sie hier einige Informationen zu den Angeboten. Entsprechende Flyer zur Information und zur Anmeldung werden etwa zum Jahreswechsel verfügbar sein.

Die Maßnahme “Verstehen durch Begegnung” wird im kommenden Jahr vom 05. bis zum 11. April 2019 stattfinden.

Unsere Pfingstfreizeit wird im kommenden Jahr vom 07. bis zum 11. Juni 2019 stattfinden.

Die Kleine Frei(z)heit wird im kommenden Jahr vom 08. bis zum 12. Juli 2019 stattfinden.

Die Ferienfreizeit wird im kommenden Jahr vom 28. Juli bis zum 09. August 2019 stattfinden.

Die Familienfreizeit “frei(t)räume” wird im kommenden Jahr vom 14. Juli bis zum 26. Juli 2019 statt.

Verstehen durch Begegnung

Ziel dieser Schulungs- und Freizeitmaßnahme ist es, straffällig und nicht straffällig gewordene Jugendliche herausgelöst aus ihren alltäglichen Abläufen, Abhängigkeiten und Zwängen gemeinsam die Möglichkeit zu geben, die eigene Lebenssituation für sich und in der Gruppe zu reflektieren und eine Orientierung für sich zu gewinnen. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens und des Selbstwertgefühls sollen die Jugendlichen in einem kommunikativen Prozess lernen, an ihrer individuellen und gesellschaftlichen Situation verändernd tätig zu werden.

Pfingstfreizeit

Zu unserer Pfingstfreizeit sind Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen zwischen 8 und 15 Jahren herzlich in das Haus »Maria Frieden« eingeladen! Wir bieten eine individuelle Begleitung für jedes Kind und jeden Jugendlichen durch motivierte Ehrenamtliche. Das abwechslungsreiche Programm wird voll auf die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmer*innen abgestimmt.

Kleine Frei(z)heit

Das Angebot richtet sich an max. 25 Jugendliche (überwiegend zwischen 15 und 17 Jahren), die in der Region aktuell ihren Lebensmittelpunkt haben. In diesen Tagen erfahren Jugendliche unterschiedlicher Kulturen im gemeinsamen Lernen und Tun neue und bereichernde Facetten einer Gemeinschaft, die durch Toleranz, Wertschätzung und Respekt geprägt ist.

Ferienfreizeit

Zu dieser Ferienfreizeit laden wir Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene bis 29 Jahren mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen ein, gemeinsam mit Anderen und unabhängig von Eltern und Familie Urlaub zu verbringen. Zusammen mit engagierten jungen Erwachsenen, die die individuelle Betreuung und Begleitung übernehmen, erleben wir ein abwechslungsreiches und phantasievolles Urlaubsprogramm. Ein gemeinsames Motto und wiederkehrende Elemente (z. B. Schwimmen, spontane Freizeitgestaltung, Aktionen für alle) sorgen für eine schöne Zeit.

Familienfreizeit "frei(t)räume"

Mit dieser Freizeit bieten wir zwei Wochen erholsamen Urlaub mit einem abwechslungsreichen Programm für Familien mit behinderten und nicht behinderten Kindern und Jugendlichen.Sowohl für die Eltern, als auch für die Kinder und Jugendlichen wird ein eigenständiges Programm gestaltet, es gibt aber ebenso gemeinsame Programmpunkte. Die individuelle Begleitung wird durch ein Team von ehrenamtlichen, geschulten Begleiter*innen sowie durch hauptamtliche Referent*innen gewährleistet.

Bunte Aktionstage für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Das Ziel der „bunten Nachmittage für geflüchtete Kinder und Jugendliche“ ist vornehmlich, den Kindern und Jugendlichen des Erstaufnahmelagers in Bramsche-Hesepe einen Nachmittag voller Freude, Akzeptanz, Wertschätzung und Normalität zu schenken. Da die Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten in der Unterkunft beschränkt sind, versuchen wir diese Möglichkeit zumindest für ein paar Stunden zu bieten. Damit die Tage gelingen können gibt es eine Planungsgruppe, aber auch eine große Zahl ehrenamtlicher Helfer*innen.