Kennenlerntage

Zielgruppe:

Jugendliche im Klassenverband aller Schulformen der Jahrgangsstufe 7.

Inhalte:

Ziel der Kennenlerntage ist die Bildung, die Gestaltung und das Erleben der Klassengemeinschaft, der Aufbau von Beziehungen und das nähere Kennenlernen der Schüler/innen der Klasse. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen Person und der Lebenssituation spielt das Miteinander in der Klasse und die Schulung der Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit eine wichtige Rolle. Die inhaltliche Gestaltung der Kennenlerntage ist gekennzeichnet durch eine Verknüpfung von erfahrungbezogenen und themenzentrierten Elementen.

Programm:

Während eines vorbereitenden Besuches in der Schule einigen sich die Schüler/innen, die Lehrer/in und das Leitungsteam gemeinsam auf konkrete Seminarthemen. Dieser Schulbesuch dient als Grundlage für die methodische und didaktische Planung der Seminarwoche, die auf die spezifische Situation der Klasse ausgerichtet ist. In der konkreten Gestaltung kommen unterschiedlichste Methoden zur Anwendung: Kleingruppengespräche,  erlebnispädagogische Aktionen, Rollenspiele, Interaktions- und Kooperationsübungen, Projektarbeit, kreative Methoden, Plenumsdiskussionen, etc.

Leitung:

Das Seminar wird geleitet von einem Team, bestehend aus meistens einem/r Jugendbildungsreferenten/in und nebenamtlichen Referent/innen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Masse der Kurse es nicht möglich ist jeden Kurs mit einem/r Jugendbildungsreferenten/in zu besetzen.