Familienfreizeit “frei(t)räume”

Zielgruppe:

Familien mit Kindern mit und ohne geistige und/oder körperliche Beeinträchtigung, sowie Jugendliche und junge Erwachsene, die sich sozial in der Begleitung engagieren wollen.

Inhalte:

Für viele Familien mit Kindern mit Beeinträchtigungen- sowohl körperlichen, als auch geistigen – ist es nach ihren eigenen Erfahrungen und Aussagen nur eingeschränkt möglich, gemeinsam Urlaub zu machen, anderen Eltern zu begegnen und sich mit Ihnen auszutauschen.Die Integrative Familienfreizeit bietet ein Urlaubsangebot, das der Behinderungsart und der damit verbundenen Begleitung und Pflege gerecht wird. Den Familien wird ein gemeinsamer Urlaub ermöglicht, indem die Eltern von der Begleitung ihrer Kinder entlastet werden und sich trotzdem in ihrer Nähe entspannen können. Sie gehen Freizeitinteressen (Spazieren gehen, schwimmen, lesen…) nach, zu denen sie im Alltag häufig keine Zeit und Möglichkeit haben. Kinder mit und ohne Beeinträchtigung bekommen die Möglichkeit, Urlaub zu machen, ein abwechslungsreiches Programm zu erleben (tägliches Schwimmen, Reiten…) und vielfältige Kontakte zu knüpfen.

Programm:

Die gesamte Freizeit hat einen auf die Bedürfnisse der Teilnehmer/innen und ihrer Eltern abgestimmten Tagesablauf mit vielen wiederkehrenden Elementen, die es besonders Kindern und Jugendlichen mit einer Beeinträchtigung ermöglicht, sich in der neuen Umgebung zurecht zu finden. Das inhaltliche Programm findet tagsüber und teilweise abends statt. Ein gemeinsames Motto und wiederkehrende Elemente (z.B. schwimmen, Mittagspausenangebote, Atempausen, Abendritual) sorgen für ein abwechslungsreiches, phantasievolles und vielfältiges Programm. Eltern haben die Möglichkeit, am Gemeinschaftsprogramm teilzunehmen oder eigenen Interessen nachzugehen. Das Team erarbeitet Anregungen und hilft bei der Planung.

Leitung:

Die Integrative Familienfreizeit wird geleitet von einem Team, bestehend aus einem/r Jugendbildungsreferenten/in und nebenamtlichen Referent/innen. Die Begleitung der Teilnehmer übernehmen ehrenamtliche Jugendliche und junge Erwachsene.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Leitung der Integrativen Familienfreizeit Katharina Bockrath.

Weitere Informationen bzgl. Preisen und Ansprechpartnern finden sie hier.

Einen Anmeldebogen finden sie hier.